KINDERHAUS-PFARRSTRASSE-Eltern.de | Über das Kinderhaus Pfarrstraße 



Über das Kinderhaus Pfarrstraße
Stand Januar 2014

Kinderhaus Pfarrstraße – miteinander leben, voneinander lernen!

Im Kinderhaus Pfarrstraße werden seit Oktober 2011 an einem Standort mit großer historischer Tradition Kinder von 1 bis 6 Jahren in modernen, zukunftsfähigen Räumen betreut.

Das Kinderhaus vereinte die ehedem zweigruppigen Kindergärten Pfarrstraße (Genezareth), den die Evangelische Kirchengemeinde als Träger geführt hat, und den städtischen Kindergarten im Fichtenweg.

Im Jahre 2002 hat der Kindergarten Pfarrstraße sein 125jähriges Jubiläum gefeiert, hier besteht mithin die älteste Kinderbetreuungseinrichtung in Welzheim. Vorsichtig geschätzt müssen rund 15.000 bis 20.000 Kinder in dieser langen Zeit das Haus besucht haben. Angesichts dieser geschichtlichen und traditionsreichen Dimension war die Erhaltung des Gebäudes ein wichtiges Anliegen, verbunden mit der Notwendigkeit, den zeitgemäßen Ansprüchen an Kindertagesbetreuung gerecht zu werden.

Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz zum 1. August 2013

Die Pisa-Studie war für Gesellschaft und Politik Anlass, das Thema Bildung und Betreuung im frühkindlichen Alterr stärker in den Fokus zu nehmen und trug zurErkenntnis bei, dass eine gute Bildung von Anfang an für die Entwicklung von Kindern und die Herstellung von Chancengleichheit von entscheidender Bedeutung ist. Ende 2008 hat deshalb der Gesetzgeber einen Rechtsanspruch formuliert, wonach von den Kommunen für mindestens jedes dritte Kind ab dem ersten Lebensjahr zum 1. August 2013 ein Betreuungsplatz zur Verfügung gestellt werden muss.

Architektenwettbewerb

Bereits Anfang 2009 hat die Stadt, nachdem rasch Einigkeit bestand, den zentrumsnahen Standort Pfarrstraße für die Kleinkindbetreuung um- und auszubauen, im Rahmen eines Planungswettbewerbs den Welzheimer Architekt Günter Brecht für die Umsetzung dieser Aufgabe beauftragt. Der Siegerentwurf bestand in einer geglückten Symbiose aus dem Gebäude des bisherigen Kindergartens, das markant auch weiterhin erkennbar bleibt und einem modernen, geschickt angefügten funktionalen Baukörper.

Kosten – Finanzierung

Rund 2,1 Millionen Euro stehen auf der Ausgabenseite für das Gesamtprojekt (Modernisierung Altbau, Neubau, Außenanlagen und Ausstattung.) Neben einer Finanzierung über verschiedene Förderprogramme, die neben einem Fachzuschuss für die Kleinkindbetreuung, Mittel aus dem Landessanierungsprogramm und der Veräußerung des ehemaligen Kindergartengebäudes Fichtenweg beinhaltete, entstanden Investitionskosten von rund 1 Million Euro aus städtischen Haushaltsmitteln.

Spende Firma Christian Bauer KG

Um eine sparsame und solide Finanzierung zu gewährleisten, musste das finanzielle Korsett eng geschnürt bleiben und so mancher Wunsch war zunächst zurückzustellen. Umso größer die Freude und das Glück, als die Firma Christian Bauer KG anlässlich der Betriebsaufnahme Ende November 2011 vor den Augen der strahlenden Kinder, Eltern und Erzieherinnen einen Spendenscheck über 50.000 € überreichte und damit doch die Erfüllung des einen oder anderen größeren oder kleinen Wunsches zur Wirklichkeit werden ließ. Herzlichen Dank!

Die Räume

Insgesamt befinden sich im Kinderhaus zur Zeit 6 Gruppenräume, 11 Kleingruppen- und Funktionräume, zwei Schlafräume, zwei Marktplätze und drei Sanitärbereiche.

Die Kinder

Aktuell werden im Kinderhaus rund 20 Kleinkinder im Alter von 1 – 3 Jahren ganztags und 10 mit einer Betreuungszeit bis 13 Uhr betreut, im Elementarbereich stehen für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren zur Zeit 60 Ganztagsplätze zur Verfügung.

Die Erzieherinnen

Momentan betreuen rund 25 qualifizierte pädagogische Fachkräfte die Kinder in den verschiedenen Gruppen. Unterstützt werden sie von Sprachförderkräften und einer Hauswirtschaftskraft. Die kontinuierliche Weiterentwicklung der pädagogischen Prozesse auf der Grundlage des Orientierungsplans, regelmäßige Fortbildungen und Teamberatungen sowie eine enge Anbindung der Fachberatung sichern eine nachhaltige Qualitätsentwicklung.

Hier finden Sie eine Kurzfassung der Konzeption des Kinderhauses.